Von Henstedt-Ulzburg bis Quickborn

Die UMSCHAU 

Hier wartet Ihre UMSCHAU auf Sie.

 

„Bookslam“ der Stadtbücherei

19. Juli: 

Kaltenkirchen (bar) - Was haben eine Samurai-Kriegerin, ein Pirat, ein Mini-T-Rex und ein Schrumpfinator gemeinsam? Antworten auf diese und andere ungewöhnliche Fragen gab es am Donnerstag am Gymnasium Kaltenkirchen. Denn statt Mathe oder Bio stand dort für die SchülerInnen der 5. Klassen „Bookslam“ auf dem Stundenplan.
Von der Stadtbücherei Kaltenkirchen waren dazu extra Mitarbeiterinnen an die Schule gekommen. Mit fantasievoller Kostümierung, verstellter Stimme und viel Engagement schlüpften sie in die Rolle von Romanhelden wie Zack Grünbart, dessen Mutter nicht nur den Schrumpfinator, sondern auch ein Zeitreisemobil erfunden hat.
Mit viel Spaß und Faszination verfolgten die SchülerInnen unter anderem die Reise der Familie Grünbart durch die Vergangenheit bis zurück zu den Dinosauriern. Aber die Fünftklässler trainierten auch ihre literarische Beurteilungskompetenz, denn sie fungierten als kritische Jury und vergaben Punkte für Spannungsgrad und Unterhaltungsfaktor des vorgestellten Buches. Dabei führten die Kinder voller Begeisterung zahlreiche intensive Diskussionen.
Ziel der Aktion ist es, die SchülerInnen des Gymkakis auf den Ferienleseclub 2017 der Stadtbüchereien aufmerksam und Lust auf den dort angebotenen Lesestoff zu machen.
Die Veranstaltung gehört zu einem der vielfältigen Angebote des Gymnasiums zur Leseförderung von Schülern. So sind neben einer attraktiven Schülerbücherei u. a. Buchvorstellungen, Lehrer lesen für Schüler, Teilnahme am Vorlesewettbewerb, Buchcastings sowie Recherchetraining fester Bestandteil des Schulalltags. Die enge Zusammenarbeit mit der Stadtbücherei wurde inzwischen durch einen Kooperationsvertrag vertieft.

BU: Beim „Bookslam“ im Gymnasium mit Kerstin Tröster und Susanne Krause wurde heiß diskutiert. (Foto: ums)

Keine Artikel in dieser Ansicht.